Startseite
    der Anfang
    Wintersemester 2007/08
    Unix Praktikum
    Experimentelle Gestaltung
    Grundlagen analoger Gestaltung
    Mathe für Medieninformatiker 1
    Einführung in die Informatik 1
    Film Ab! Kurs -> individuelle Ergänzung
    Meine Wenigkeit
    Fotoalbum
    Dear Diary
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kopffick

Gratis bloggen bei
myblog.de





Image and video hosting by TinyPic


In Grundlagen analoger Gestaltung sollten wir im Laufe des Semesters ein Skizzentagebuch führen, das hauptsächlich sich mit dem Thema "Stadtleben" befassen sollte. Was auch hieße sich in die Stadt zu begeben und dort zu zeichnen.

Allerdings hat wohl niemand (soweit ich weiß) aus dem Kurs es wirklich gewagt sich draußen mit dem Teil hinzusetzen und vor Augen wildfremder Menschen zu zeichnen.
Ich persönlich kann zu jeder meiner Skizzen eine lebhafte Geschichte erzählen wie und wo und an welchem öffentlichem Ort das enstanden ist. Über den Wahrheitsgehalt lässt sich diskutieren - aber man lässt das lieber. xD

Eine weitere Aufgabe war es sich einen oder mehrere alltägliche Gegenstände auszusuchen und sich in ca. 10 Bilder mit ihnen zu befassen; dabei sollte man sich mit verschiedenen Perspektiven und Blickwinkeln und auch der Farbgebung bedienen.

Mein Gegenstand war dies:

Image and video hosting by TinyPic

heart, Espresso-koch-Kanne, heart! Es tut mir so leid, dass ich dich in die Spülmaschine stellte und dich somit allem Anschein nach heimtückisch ermordete ;__; Woher sollte ich denn wissen, dass du nicht spülmaschinenfest, sondern so old-school wie du aussiehst, bist??! >_<



Na ja, kommen wir zu meinen Skizzen erstmal. Das da oben ist im Übrigen mein Skizzenbuch.


Image and video hosting by TinyPic

Der Kopf des Mädchens sieht irgendwie zu groß aus .. aber die sah wirklich so aus, die!
Na ja, haupsächlich hat mich diese Haltung der beiden interessiert, das sah so niedlich aus, wie sie da saßen. <3



Image and video hosting by TinyPic

Geil, so ein Auto will ich echt haben! Das ist DAS perfekte Auto für mich!
Auf französisch heißt so 'ne Ente "deudeuch" wie Kaspar mir mitteilte - deswegen steht das auch da drunter. ;D


Image and video hosting by TinyPic

Das isser, der Kaspar, der irre, hyperaktive Franzose, dessen Hauptlieblingsthema Essen is xD
Is ziemlich unscharf (das Foto xD), aber is mir grad total Wurst.



Image and video hosting by TinyPic

Und dies ist die Vicky, die ich zu einer der seltenen Gelegenheiten, als sie ausnahmsweise mal Montags anwesend war, abfing und abmalte xD



Image and video hosting by TinyPic

Ich find das echt interessant wie durchgeschnitten der Ausblick aus dem Fenster wirkt, wenn man wirklich nur diese sichtbaren Ausschnitte malt. Hauptlieblingsbeschäftigung auch in der Schule.



Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

Mixtape ;D <3



Image and video hosting by TinyPic

Image and video hosting by TinyPic

I heart Schuhe. Wirklich ganz, ganz doll. Auch wenn ich in den meisten schönen nicht gehen kann. Aber wen interessiert's, das sind alles wunderhübsche Kino-Schuhe dann halt. So. <3



Nun denn, alle Bilder zu fotografieren, wie ich die Kanne nun gemalt hab, drauf hab ich keine Böcke, deswegen gibt's hier nur eins aus drei bestehendes Bild. Ich find es sowieso am Besten von allen. Hoffentlich bewertet er die anderen nicht .. >_>


Image and video hosting by TinyPic

Hier nämlich. Ich find's toll.
9.1.08 03:19


Sprüche, Sprüche.
Ich will endlich mal schlafen.
Oder schlagen. Der ständige Tippfehler beim Wort "schlafen" muss ja irgend ne tiefere Bedeutung haben ...



Enttäuschung ist die Erkenntnis, die eine Täuschung beseitigt.
--
Sein Herz zu verlieren ist die schönste Art festzustellen, daß man eins hat.
--
Hast Du Kummer oder Sorgen, soll ich Dir mein Lächeln borgen, bist Du fröhlich, bringts Dir Glück, gibs mir irgendwann zurück!
--

Sorge nie, daß ich verrate
Meine Liebe vor der Welt,
Wenn mein Mund ob deiner Schönheit
Von Metaphern überquellt.

Unter einem Wald von Blumen
Liegt, in still verborgner Hut,
Jenes glühende Geheimnis,
Jene tief geheime Glut.

Sprühn einmal verdächtge Funken
aus den Rosen - sorge nie!
Diese Welt glaubt nicht an Flammen
Und sie nimmt's für Poesie.

--

Nicht lange täuschte mich das Glück,
Das du mir zugelogen,
Dein Bild ist wie ein falscher Traum
Mir durch das Herz gezogen.

Der Morgen kam, die Sonne schien,
Der Nebel ist zerronnen;
Geendigt hatten wir schon längst,
Eh wir noch kaum begonnen.


~ Heinrich Heine

--

Du willst sie nie und nie mehr wiedersehen?
Besinne dich, mein Herz, noch ist es Zeit.

Sie war so lieb. Verzeih, was auch geschehen.
Sonst nimmt dich wohl beim Wort die Ewigkeit

Und zwingt dich mit Gewalt zum Weitergehen
Ins öde Reich der Allvergessenheit.

Du rufst und rufst; vergebens sind die Worte;
Ins feste Schloss dumpfdröhnend schlägt die Pforte.

(Wilhelm Busch)

--

Wer zum ersten Male liebt,
Sei's auch glücklos, ist ein Gott;
Aber wer zum zweiten Male
Glücklos liebt, der ist ein Narr.

Ich, ein solcher Narr, ich liebe
Wieder ohne Gegenliebe;
Sonne, Mond und Sterne lachen,
Und ich lache mit - und sterbe.

(Heinrich Heine)

--

so high in the frequencies
he's her chemical scream
but she has to breathe tonight
and can't remember the last time smiling
and so she swings to the snow on the radio
saying over and over and over
'cause it's their world outside
that they could set on fire
she wants to jump off cliffs
while holding on to you

von irgendwem
18.1.08 13:32


Image and video hosting by TinyPic


Take my hand and lets end it all,
She broke her little bones
On the boulders below
Take my hand and lets end it all
Broke her little bones
On the boulders below
And while she fell I delightfully said

Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie

She took my hand and I let her go
She broke her little bones
On the boulders below
Took my hand and she ended it all
Broke her little bones on the boulders below
And while she fell, I smiled.




Hach, ich mag Serj Tankian. Triffts auch immer sehr gut irgendwie. Und sieht gut aus.
18.1.08 13:34


Körperlich sehr schön eigentlich grad.
Was kommt jetzt hierhin? Vielleicht, dass kurze Phasen von Identitätskrisen und Selbstfindung nicht auf Kosten anderer stattfinden sollten; das ist das Einzige, was ich wirklich bereue und wirklich übel nehme. So etwas ist gemein. Wichtig? Wo denn? Ich seh nichts.
Floskeln und gute Vorsätze und Wünsche haben eigentlich ausgedient. Ich glaub ich kann's nicht. Das Ende sollte man bereuen, sonst nichts. Oder?
Ich denke es war alles eine Frage des Respekts und das Fehlen diesen in Bezug auf mich. Respektierend - genug respektierend - läuft es anders.
Ganz ruhig und im Stillstand gerade. Seltsam bekannt und verabscheut.
18.1.08 13:36


Image and video hosting by TinyPic

That I never knew
My heart feels so insecure
Painfully inviolate
Troubled spirit
A poltergeist just wants attention
Just pointing at what’s aching
In his chest
Maybe homesickness



Image and video hosting by TinyPic

yay, zwei stunden für informatik und eine stunde mathe gelernt heute. MIT konzentration!


Er zwingt sich, die Augen zu öffnen und blickt zuerst auf eine Packung Aspirin und ein Glas Wasser auf dem Nachttisch. Er setzt sich auf und schaut sich um. Auf einem Stuhl ist seine gesamte Kleidung, schön zusammengefaltet. Er sieht, dass im Schlafzimmer alles sauber und ordentlich aufgeräumt ist. Und so sieht es in der ganzen Wohnung aus. Er nimmt das Aspirin und bemerkt einen Zettel auf dem Tisch: "Liebling, das Frühstück steht in der Küche, ich bin schon früh raus, um einkaufen zu gehen. Ich liebe dich!" Also geht er in die Küche und tatsächlich - da steht ein fertig gemachtes Frühstück, und die Morgenzeitung liegt auf dem Tisch. Außerdem sitzt da sein Sohn und isst.

Er fragt ihn: "Kleiner, was ist gestern eigentlich passiert?"
Sein Sohn sagt: "Tja, Paps, Du bist um drei Uhr früh heimgekommen, total besoffen und eigentlich schon halb bewusstlos. Du hast ein paar Möbel demoliert, in den Flur gekotzt und hast dir fast ein Auge ausgestochen, als du gegen einen Türgriff gelaufen bist."
Verwirrt fragt er weiter: "Und warum ist dann alles hier so aufgeräumt und das Frühstück auf dem Tisch?"
"Ach das," antwortet ihm sein Sohn, "Mama hat dich ins Schlafzimmer geschleift und aufs Bett gewuchtet, aber als sie versuchte, dir die Hose auszuziehen, hast Du gesagt: 'Hände weg, Du Schlampe, ich bin glücklich verheiratet.'"

Ein selbstverschuldeter Kater: 100 Euro
Kaputte Möbel: 250 Euro
Frühstück: 10 Euro
Im richtigen Moment das Richtige sagen: unbezahlbar

---

Peter besucht Robert, seinen Arbeitskollegen, der letzte Woche vom Dach gefallen war und nun von der Hüfte abwärts im Gips steckt.
Nur die Füße schauen unten raus. "Ich frier so", jammert Robert, "geh doch bitte rauf ins Schlafzimmer und hol mir meine Hausschuhe."
Peter geht hinauf und trifft oben auf Roberts wunderschöne 20-jährige Zwillingstöchter.
"Hallo Mädels",sagt er, "euer Vater hat mich raufgeschickt, damit ich euch beiden mal so richtig zeige, wie es im Bett abgeht!"
"Lüge! Unverschämtheit!", kreischen die beiden Mädels.
"Na gut", sagt Peter, "wenn ihr's nicht glaubt."
Er ruft die Treppe hinunter: "Beide!?"
Und Robert schreit zurück: "Natürlich beide!"

---

Drei Töchter versprachen ihrer Mutter, sie nach der Hochzeitsnacht anzurufen und ihr diskret mitzuteilen, wie sich ihre Männer beim Sex denn anstellen. Die Erste sagte: Es war wie Jacobs Kaffee. Die Mutter war etwas verwirrt, bis sie eine Jacobs Kaffee Werbung sah, mit dem Spruch: Zufriedenheit bis zum letzten Tropfen. Da war die Mutter zufrieden. Dann meldete sich die zweite Tochter. Bei ihrem Anruf flüsterte sie nur: Rothmans. Also suchte die Mutter nach einer Rothmans Annonce. Sie fand eine mit dem Werbespruch: King Size. Und die Mutter war abermals zufrieden.
Schlussendlich heiratete auch die dritte ihrer Töchter. Nach einer Woche rief sie an und flüsterte bloss: Austrian Airlines.
Die Mutter sah alle Illustrierten durch und fand dann endlich eine Anzeigeder Fluglinie. Als sie den Spruch las, schrie sie: Oh, mein Gott! und wurde ohnmächtig.
VIERMAL TÄGLICH - SIEBEN TAGE DIE WOCHE - BEIDE RICHTUNGEN !!!

---

Ein Taxi-Passagier tippt dem Fahrer auf die Schulter um etwas zu fragen.
Der Fahrer schreit laut auf, verliert die Kontrolle über den Wagen, verfehlt knapp einen Bus, schießt über den Gehsteig und kommt nur wenige Zentimeter vor einem Schaufenster zum Stehen.
Für ein paar Sekunden ist alles still, dann sagt der Taxifahrer: "Bitte machen Sie das nie, nie wieder! Sie haben mich zu Tode erschreckt."
Der Kunde entschuldigt sich: "Ich konnte nicht ahnen, dass Sie wegen eines Schultertippens gleich dermaßen erschrecken."
"Ist ja auch nicht wirklich Ihr Fehler", meint der Fahrer.
"Heute ist mein erster Tag als Taxifahrer. Die letzten 25 Jahre fuhr ich einen Leichenwagen."

---

Treffen sich zwei Metzger. Metzger 1: "Ich bin heute 75 Kilo Gammelfleisach losgeworden" Metzger 2: "Mensch, wie hast du denn das geschaftt?!" Metzger 1: "Meine Scheidung ist endlich durch."

---


Image and video hosting by TinyPic


When you're feeling low
To whom else do you go
See I cry if you hurt
I'd give you my last shirt

If my sky should fall
Would you even call?
Opened up my heart
I never want to part
I'm giving you the ball

To me you are the sea
Vast as you can be
And deep the shade of blue

Don't fill my heart with lies


~ Norah Jones - what am I to you

---

J'aurais aimé t'aimer
Comme on aime le soleil
Te dire que le monde est beau
Que c'est beau d'aimer
J'aurais aimer t'écrire
Le plus beau des poèmes
Et construire un empire
Juste pour ton sourire
Devenir le soleil
Pour sécher tes sanglots
Et faire battre le ciel
Pour un futur plus beau
Mais c'est plus fort que moi
Tu vois je n'y peux rien
Ce monde n'est pas pour moi
Ce monde n'est pas le mien


Image and video hosting by TinyPic
18.1.08 13:37


Hm, Lesbenparties sind höchst interessant und aufschlussreich ...

Und "Der Liebespakt" ein wundervoller Film.
Simone de Beauvoirs Selbstschutz gegen Sartre fühlt sich so nachvollziehbar an für mich. Und eigentlich haben sie doch diesen zehrenden Zustand dauerhaft gemacht, damit sie schreiben können, voneinander befreit haben sie sich ja auf keinen Fall damit. Geniales kommt doch nur in Zeit der größten Krisen und innerer Zerrissenheit zustande. Eigentlich sehr berechnend.
So etwas wie Angst hatte ich einen Moment lang beim Film, als mir auf einmal bewusst wurde wie viele Beispiele von wie vielen Leben es gibt, welche nur am Suchen sind und sonst nichts, das ganze Leben. Wo sind die positiven Beispiele?
Aber krampfhaft und blind festhalten kann's auch nicht sein, wirklich nicht. Dann bevorzuge ich wirklich die ewige Suche, um die Suche an sich überhaupt zu vergessen, weil man auch nicht nur solang in den Himmel schaut, wie eine Sternschnuppe zu sehen ist, sondern der ewige Sternenhimmel ebenfalls das Wahre ist.
Ich krieg wieder keinen Schlaf heute.


Image and video hosting by TinyPic
21.1.08 04:14


Image and video hosting by TinyPic

Spiegelblick


Image and video hosting by TinyPic

Voy a controlar el mundo!
Übersetzung selber nachgucken.
22.1.08 01:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung