Startseite
    der Anfang
    Wintersemester 2007/08
    Unix Praktikum
    Experimentelle Gestaltung
    Grundlagen analoger Gestaltung
    Mathe für Medieninformatiker 1
    Einführung in die Informatik 1
    Film Ab! Kurs -> individuelle Ergänzung
    Meine Wenigkeit
    Fotoalbum
    Dear Diary
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


http://myblog.de/kopffick

Gratis bloggen bei
myblog.de





Dear Diary

Moah, beeindruckend, wie andere Leute in ihren Liedern das ausdrücken können, was man selber nicht vernünftig formulieren kann.



The Pierces - Tonight

Every night
I'll never put the lights out
Cause someone else
Will drive around
Cause I'm coming 'round
Boys, boys, everywhere
But not a drop to drink
I want to find a good one
Who still knows how to think

And it's everything and nothing
That I thought it would be
And it's nothing and everything
That I thought it would be

I need desire, to feel alive
I want a fire
To burn me up inside
So I'm calling angels
Help me to tonight
(help me tonight)
Tonight…

Every night
I'll never put the lights out
Everyone's talking
But no one's listening
Pretty faces, fancy places
Nothing keeps you high
Everyone's wasted
Won't look you in the eye

And it's everything and nothing
That I thought it would be
And it's nothing and everything
That I thought it would be

I need desire, to feel alive
I want a fire
To burn me up inside
So I'm calling angels
Help me to tonight
(help me tonight)
Tonight…

Every night
I'll never put the lights out
Do you go look for love
Or does love come look for you?
I take my head, I put on make-up
In case he comes around
In the morning, when I wake up
Will I turn it down….

I need desire, to feel alive
I want a fire
To burn me up inside
Rearrange the heavens
Is making me this right
So I'm calling angels
Help me to tonight
(help me tonight)
Tonight…

Every night
I'll never put the lights out

--

The Pierces - I'll be dreaming

So I've come to this final…
Conclusion.
I will not wait around
For you to break my heart again
Now I understand
What a fool I've been
I will forgive you.. but..
You know I can't forget
Because..

I'll be dreaming of
The nights when I would lie awake
And stare into
The light behind your eyes
I have run into
The trap you set before me, blind
And now my love
Cannot seem to hide

And now I sit and talk
Through all, the confusion
I cannot now remember
Who the hell I am
You're not the only one
Who created an illusion
I knew I'd find
My place, in time

I'll be dreaming of
The nights when I would lie awake
And stare into
The light behind your eyes
I have run into
The trap you set before me, blind
And now my love
Cannot seem to hide

I'll be dreaming of
The nights when I would lie awake
And stare into
The light behind your eyes
I have run into
The trap you set before me, blind
And now my love
Cannot seem to hide

Ohhh….. oohh….

--
28.1.08 19:23


Well, I’m trying to love you any kind of way
Even if it’s separated from this frontier
Even if it has to be this way
And nothing else will ever work
I’m trying to love you any kind of way
Just because of this strange amity
Don’t you think it impressive?
For us to undergo such radical changes
And mental revolutions
Doing almost everything to alter the emotion
To limit the affection to a bond with
No bothering components
And I’m blowing this butterfly
From the palm of my hand and
Into the grey-blue sky
Well, what was the one phrase in this poem from before?
“She said >my love you look so pale<
He said >the sky’s so grey today<”
And I’m trying to make myself believe
Such a fragile creature’s able to survive
The winter with help of inner warmth
And well,
I’m just trying to love you any kind of way
Just for the sake of our affinity
26.1.08 23:04


Image and video hosting by TinyPic

Spiegelblick


Image and video hosting by TinyPic

Voy a controlar el mundo!
Übersetzung selber nachgucken.
22.1.08 01:04


Hm, Lesbenparties sind höchst interessant und aufschlussreich ...

Und "Der Liebespakt" ein wundervoller Film.
Simone de Beauvoirs Selbstschutz gegen Sartre fühlt sich so nachvollziehbar an für mich. Und eigentlich haben sie doch diesen zehrenden Zustand dauerhaft gemacht, damit sie schreiben können, voneinander befreit haben sie sich ja auf keinen Fall damit. Geniales kommt doch nur in Zeit der größten Krisen und innerer Zerrissenheit zustande. Eigentlich sehr berechnend.
So etwas wie Angst hatte ich einen Moment lang beim Film, als mir auf einmal bewusst wurde wie viele Beispiele von wie vielen Leben es gibt, welche nur am Suchen sind und sonst nichts, das ganze Leben. Wo sind die positiven Beispiele?
Aber krampfhaft und blind festhalten kann's auch nicht sein, wirklich nicht. Dann bevorzuge ich wirklich die ewige Suche, um die Suche an sich überhaupt zu vergessen, weil man auch nicht nur solang in den Himmel schaut, wie eine Sternschnuppe zu sehen ist, sondern der ewige Sternenhimmel ebenfalls das Wahre ist.
Ich krieg wieder keinen Schlaf heute.


Image and video hosting by TinyPic
21.1.08 04:14


morbus amatoris

Phychosomatische Symptome

* Kopfschmerzen
* Bauchschmerzen
* Appetitlosigkeit
* Schlaflosigkeit
* Aggressionen
* zunehmender Konsum von Alkohol und/oder Nikotin

Nach einer Studie einer Forschergruppe um Naomi Eisenberger ähneln die neuronalen Muster im Gehirn bei sozialer Zurückweisung der von körperlichen Schmerzen, wie sie etwa bei Verletzungen auftreten.



Aha.
22.3.08 14:14


Sprüche, Sprüche.
Ich will endlich mal schlafen.
Oder schlagen. Der ständige Tippfehler beim Wort "schlafen" muss ja irgend ne tiefere Bedeutung haben ...



Enttäuschung ist die Erkenntnis, die eine Täuschung beseitigt.
--
Sein Herz zu verlieren ist die schönste Art festzustellen, daß man eins hat.
--
Hast Du Kummer oder Sorgen, soll ich Dir mein Lächeln borgen, bist Du fröhlich, bringts Dir Glück, gibs mir irgendwann zurück!
--

Sorge nie, daß ich verrate
Meine Liebe vor der Welt,
Wenn mein Mund ob deiner Schönheit
Von Metaphern überquellt.

Unter einem Wald von Blumen
Liegt, in still verborgner Hut,
Jenes glühende Geheimnis,
Jene tief geheime Glut.

Sprühn einmal verdächtge Funken
aus den Rosen - sorge nie!
Diese Welt glaubt nicht an Flammen
Und sie nimmt's für Poesie.

--

Nicht lange täuschte mich das Glück,
Das du mir zugelogen,
Dein Bild ist wie ein falscher Traum
Mir durch das Herz gezogen.

Der Morgen kam, die Sonne schien,
Der Nebel ist zerronnen;
Geendigt hatten wir schon längst,
Eh wir noch kaum begonnen.


~ Heinrich Heine

--

Du willst sie nie und nie mehr wiedersehen?
Besinne dich, mein Herz, noch ist es Zeit.

Sie war so lieb. Verzeih, was auch geschehen.
Sonst nimmt dich wohl beim Wort die Ewigkeit

Und zwingt dich mit Gewalt zum Weitergehen
Ins öde Reich der Allvergessenheit.

Du rufst und rufst; vergebens sind die Worte;
Ins feste Schloss dumpfdröhnend schlägt die Pforte.

(Wilhelm Busch)

--

Wer zum ersten Male liebt,
Sei's auch glücklos, ist ein Gott;
Aber wer zum zweiten Male
Glücklos liebt, der ist ein Narr.

Ich, ein solcher Narr, ich liebe
Wieder ohne Gegenliebe;
Sonne, Mond und Sterne lachen,
Und ich lache mit - und sterbe.

(Heinrich Heine)

--

so high in the frequencies
he's her chemical scream
but she has to breathe tonight
and can't remember the last time smiling
and so she swings to the snow on the radio
saying over and over and over
'cause it's their world outside
that they could set on fire
she wants to jump off cliffs
while holding on to you

von irgendwem
18.1.08 13:32


Image and video hosting by TinyPic


Take my hand and lets end it all,
She broke her little bones
On the boulders below
Take my hand and lets end it all
Broke her little bones
On the boulders below
And while she fell I delightfully said

Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie
Lalalalalalalala lie lie lie

She took my hand and I let her go
She broke her little bones
On the boulders below
Took my hand and she ended it all
Broke her little bones on the boulders below
And while she fell, I smiled.




Hach, ich mag Serj Tankian. Triffts auch immer sehr gut irgendwie. Und sieht gut aus.
18.1.08 13:34


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung